Jede Tasse ein Unikat. Wie unsere Mitarbeiter.

Selbstverständlich machen wir manchmal auch Ferien. Und wer verreist, bringt eine Kaffeetasse aus dem entsprechenden Land mit. So haben unsere Mitarbeitenden bereits 159 individuelle Tassen ins Regal gestellt.

Hier erfahren Sie mehr darüber, wo sonst noch Kaffee oder Tee getrunken wird. Jede Tasse hat eine Geschichte und einen Besitzer. Aber sehen und geniessen Sie selbst.

  • Alles so schön bunt hier.

    Dieses Prachtexemplar füllen wir doch am besten mit Corona oder Blumen.

    Von Amanda aus Mexico, Februar 2017.

  • Elchtest.

    Ein Mysterium: Es gibt immer weniger Elche in Schweden, aber immer mehr Unfälle mit dem Kulttier.

    Von Sina aus Stockholm, Dezember 2016.

  • Keep calm & love Jamaica.

    So muss das Leben sein: Reggae im Blut, Espresso im Tässchen. Thanks, Bob!

    Von Bob aus Jamaica, Dezember 2016.

  • Anarchie im Kaffeepott.

    Nein, du musst nicht unbedingt Tee oder Kaffee daraus trinken – hätte Sid ja auch nie getan!

    Von Céline aus London, Dezember 2016.

  • King of Kings.

    «If you think, you are too old to rock’n’roll then you are.» (Lemmy Kilmister)

    Von Peter aus London, Dezember 2016.

  • Freddie Forever.

    Wissensdurstig? Noch vor Erscheinen des ersten Albums kreierte Mercury das unverwechselbare Band-Logo.

    Von Peter aus London, Dezember 2016.

  • Reif für die Insel?

    Trinken wir auf die Republik Madagaskar: Fitiavana, Tanindrazana, Fandrosoana (Liebe, Vaterland, Fortschritt)!

    Von Alain aus Madagascar, November 2016.

  • Appetite for destruction?

    Der Kaffee aus dieser Tasse lässt Totgeglaubte wiederauferstehen.

    Von Marco aus Los Angeles, Oktober 2016.

  • Only by the night.

    Ob die Kings of Leon beim Kreieren ihres Album-Covers wohl nur Kaffee getrunken haben?

    Von Marco aus Nashville, Oktober 2016.

  • Hey Ho, Let’s Go.

    Aber niemals ohne einen kräftigen Schluck Punk. Cheers!

    Von Marco aus New York, August 2016.

  • Bärenstark.

    Eine schöne (Jagd-)Trophäe aus dem Yosemite-Park!

    Von Suada aus Kalifornien, August 2016.

  • Oleh Oleh.

    Balinesisches Bier und Blümchen: Das alles gibt’s auf dieser Tasse – und auf Bali.

    Von Anine aus Bali, August 2016.

  • Augen auf.

    Ein unbekannter Spender hat uns diese Vitra-Designertasse mitgebracht.

    Von Anonym aus Bern, August 2016.

  • Pötte-Pott.

    Ein hanseatisch-schlichtes Mitbringsel von der Souvenirshop- und Fischbrötchenmeile Hamburgs.

    Von Fabienne aus Hamburg, Juli 2016.

  • Mallorca-Trip.

    Wie viel (Kaffee) muss man trinken, um fliegende Mosaik-Delphine zu sehen?

    Von Daniel aus Mallorca, Juli 2016.

  • It’s Bali!

    Sommer, Sonne, Surfergirls: Diese Kaffeetasse löst Fernweh aus.

    Von Lara, Céline aus Bali, Juli 2016.

  • Schön schlicht.

    Eine etwas untypische Tasse mit dem typischen Ahornblatt.

    Von Dario aus Canada, Juni 2016.

  • Super Victor.

    Das offizielle Maskottchen der EURO 16 hat nun auch in unseren Tassenschrank Einzug gehalten.

    Von Patrick aus Frankreich, Juni 2016.

  • Kiezhelden.

    Millerntor-Feeling zum Kaffee – für Fans des Hamburger Kultklubs.

    Von Cristina aus Hamburg, Juni 2016.

  • Kitch as Kitch can.

    Dieses Prunkstück ist definitiv mehr Deko-Objekt als profane Tasse.

    Von Roger aus Sardinien, Mai 2016.

  • Vienna Calling.

    Perfekt für einen grossen Braunen, einen Fiaker oder die klassische Melange.

    Von Patrick aus Wien, Mai 2016.

  • Der Hahn von Barcelos.

    Er ziert in seiner ganzen Pracht dieses Mitbringsel aus dem schönen Portugal.

    Von Anine aus Portugal, Mai 2016.

  • Ohaiyou Gozaimasu.

    Der perfekte Becher für die Matcha- und Grüntee-Trinker unter uns.

    Von Katrin aus Japan, Mai 2016.

  • If you're going...

    Passend zum Ohrwurm von Scott McKenzie: die Kaffeetasse mit hippiesken Herzen.

    Von Peter aus San Francisco, Mai 2016.

  • Made in Germany.

    Ein Porzellantässchen für märchenhaft-königlichen Kaffeegenuss.

    Von Roger aus Neuschwanstein, April 2016.

  • Mei schian!

    Schluck für Schluck Nostalgie pur geniessen.

    Von Jana aus Tirol, März 2016.

  • Nord-Cup.

    Nicht nur für Nordlichter ein Highlight: das Tässchen aus Tromsø

    Von Katrin aus Norwegen, März 2016.

  • Bruderkuss.

    Knutschende Kommunisten als politisches Statement – und Souvenir.

    Von Peter aus Berlin, März 2016.

  • Go for Gold.

    Die perfekte Tasse aus dem Mekka der Schönen und Reichen.

    Von Andreas aus Monaco, März 2016.

  • Mähääää.

    Wir habens kapiert: In Neuseeland gibt’s nichts als Schafe, Schafe und nochmals Schafe.

    Von Samuel aus Neuseeland, Januar 2016.

  • Een kop koffie.

    Grachten, Fietsen, Coffeeshops: Diese Tasse bedient alle Klischees.

    Von Céline aus Amsterdam, Dezember 2015.

  • Samba meets Capoeira.

    Eine Tasse wie Ihre Herkunftsstadt Salvador: laut und bunt!

    Von Katrin aus Brasilien, November 2015.

  • Canadian Fast Food.

    Und den Kaffee dazu trinkt der Bär aus dieser archaisch anmutenden «mug»?

    Von Céline aus Vancouver, August 2015.

  • New York’s Finest.

    Zero Tolerance: Hier kommt nur feinster Kaffee rein.

    Von Philippe aus New York, Juni 2015.

  • Grumpy Crocodile.

    Auch im sonnigen Florida scheint es Morgenmuffel zu geben.

    Von Martin aus Florida, Juni 2015.

  • Tassenstar.

    Noch lieber würden wir den Kaffee aus dem Henkelpott schlürfen...

    Von Patrick aus Barcelona, Juni 2015.

  • Bildungstasse.

    Der Elefant, der von einem Turm überragt wird, ist eines der Wahrzeichen Sienas.

    Von Peter aus Siena, Mai 2015.

  • Dung Bing Bing.

    Keine Ahnung, was die Schriftzeichen bedeuten sollen. Aber so what?

    Von Roger aus Hongkong, Mai 2015.

  • Flagge zeigen.

    Allemal besser als eine Vuvuzela ist dieses Mitbringsel: eine unkaputtbare Emaille-Tasse.

    Von Juan aus Südafrika, Mai 2015.

  • NightLights.

    Diese Tasse weckt tausendundeine schöne Erinnerungen.

    Von Martin aus Israel, April 2015.

  • Rustikal gestreift.

    Passt vielleicht besonders gut zu Kaffees mit holziger Note?

    Von Bewerberin aus Argentinien, April 2015.

  • Jöhhhh.

    Weil es nicht immer ein Riesenpott sein muss.

    Von Michael aus Hamburg, April 2015.

  • Zum Wohl, Tirol!

    Mit dieser Tasse wird es einem doch gleich ganz warm ums Herz.

    Von Debora aus Tirol, April 2015.

  • Viva Mexiko.

    Ab und an ein Schluck Folklore tut doch ganz gut.

    Von Vera, Jana aus Mexico, Februar 2015.

  • Hoch die Tassen.

    Der Gipfel der Kaffeetassenkunst. Made in Switzerland.

    Von Juan aus Riederalp, Februar 2015.

  • Dubadubadai.

    Diese Tasse ist aus der Sesamstrasse. Und die gibt’s bekanntlich überall – sogar in Dubai.

    Von Debora aus Dubai, Februar 2015.

  • Baden im Kaffee?

    In diese Tasse passt nicht grad eine Elefantenportion. Macht aber nichts.

    Von Patrick aus Thailand, Januar 2015.

  • Aloha He.

    Ein Ozean voll traumhafter Erinnerungen in einer Tasse Kaffee.

    Von Martin aus Kauai, Januar 2015.

  • 2014 – 2015

    Kiwikaffee.

    Der perfekte Kaffeebecher für alle Schluckspechte.

    Von Martin aus Neuseeland, November 2014.

  • Für harte Winter.

    Diese Tasse ist aussen mit Kork verkleidet. So bleibt der Inhalt länger warm.

    Von Michael aus Sardinien, Oktober 2014.

  • 2014 – 2016

    Kaffee für Punks.

    Auf Mallorca gibt es ein ausgezeichnetes Angebot für Alternativurlauber.

    Von Cédric aus Mallorca, Oktober 2014.

  • My Wallis.

    Nendaz ist die Hauptstadt des Alphorns. Hätten Sie’s gewusst?

    Von Martin aus Nendaz, Oktober 2014.

  • Mit Liebe gemacht.

    Handgemacht wird in Porto nicht nur der Kaffee, sondern auch das Tässchen dazu.

    Von Tobias aus Porto/Tricase, Oktober 2014.

  • Wasser, Suppe und Kaffee.

    Die hat ein Mitarbeiter mal irgendwo mitgehen lassen. Er möchte lieber ungenannt bleiben.

    Von Marco aus Alcatraz, September 2014.

  • Rumbecher/ Schlagholz.

    Cubas Kaffeetassen sind so vielseitig wie seine Musik.

    Von Debora aus Kuba, September 2014.

  • I am a Berliner.

    Von den Amerikanern lernt man viel über gute Ernährung.

    Von Jürg aus Chicago, September 2014.

  • Heilige Susi!

    Endlich mal ein Texter mit Sinn für Gestaltung.

    Von Michael aus Spanien, August 2014.

  • Der Geschmack der Massen.

    Heutzutage fährt wirklich jeder Schnauz nach Budapest.

    Von Marco aus Budapest, August 2014.

  • Die göttliche Tasse.

    Gegen diese Typen kann Clooney nichts ausrichten.

    Von Céline aus Rhodos, August 2014.

  • Kurz und würzig.

    Diese «Geschichte» lässt dem Leser viel Raum für die eigene Fantasie.

    Von Peter aus Mailand, August 2014.

  • Wahre Worte.

    Dieser Kaffeesatz sagt uns jeden Morgen die Zukunft voraus.

    Von Sophie aus New York, Juli 2014.

  • Flower Pot.

    Blumenornamente umranken die Herkunft dieses Prachtstücks: Budapest.

    Von Tobias aus Budapest, Juli 2014.

  • Lost in Translation.

    Dank dieser Tasse kommt man mit Isländern bestimmt ins Gespräch.

    Von Dario Bernardi aus Island, Juli 2014.

  • Kaffee auf den ersten Blick.

    Berlin: Cafés, soweit das Auge reicht.

    Von Jana, Debora aus Berlin, Juni 2014.

  • Bock auf Kaffee?

    In Köln gibts einen Dom und einen Fussballverein.

    Von Thomas aus Köln, Juni 2014.

  • Gross, robust und voll mit Vodka.

    Eine Tasse wie unsere Stereotypen. Hält garantiert ewig.

    Von Debora aus Wollishofen ZH, Juni 2014.

  • Die Aufstellertasse.

    Für alle, die sich gerne auf die Hinterbeine setzen.

    Von aus Utrecht, Mai 2014.

  • Die Tasse der Wunder.

    Hier drin geht jeder Kaffee sofort zur Neige.

    Von Martin aus Pisa, Mai 2014.

  • Flower Power.

    Blumenmotive helfen gegen das englische Wetter.

    Von Debora aus London, Mai 2014.

  • Dolce Vita.

    In der Toscana scheint die Sonne für alle.

    Von Roger aus Toskana, Mai 2014.

  • Indian Coffee.

    Es bleibt ein Rätsel, was der Indianer auf dieser Tasse zu suchen hat.

    Von Stefan aus Italien, April 2014.

  • Heissmacher für Kaltblüter.

    In Mallorca brauchen die Gekkos Kaffee, um aus dem Quark zu kommen.

    Von Peter aus Mallorca, April 2014.

  • Unbekannte Herkunft.

    Für Hinweise auf das Ursprungsland dieser Tasse sind wir dankbar.

    Von Martin aus Israel, April 2014.

  • Tierquiz.

    Giramel? Kamaffe? Egal, Hauptsache hübsch und bunt.

    Von Peter aus Abu Dhabi, April 2014.

  • Die schönste Kaffeepause.

    Auf der Reeperbahn nachts um halb eins.

    Von Alain aus Hamburg, März 2014.

  • Berner auf Reisen.

    Bären hinterlassen überall ihre Spuren.

    Von Jürg aus Californien, März 2014.

  • Party auf Kaffee.

    Die Costa Ricaner lieben ihre Wachmacher.

    Von Jana, Debora aus Costa Rica, Februar 2014.

  • Klein aber oho.

    Als Digitalagentur haben wir natürlich auch Nanopotts.

    Von Roger aus Sri Lanka, Februar 2014.

  • Orient to go.

    Ein Kamel macht noch keine Wüste – aber vielleicht guten Kaffee.

    Von Roger, Tobias, Martin aus Dubai, Januar 2014.

  • Was sagt uns diese Tasse?

    Auch bunte Lämmer schweigen.

    Von Roger, Tobias, Martin aus Neuseeland, Januar 2014.

  • Kurz und gut.

    Die Kaffetasse mit Multifunktionsfunktion.

    Von Roger, Tobias, Martin aus Neuseeland, Januar 2014.

  • Gute Idee.

    Sri Lanka ist reich an Traditionen. Warum nicht eine davon auf einer Tasse abbilden?

    Von Sophie, Lea aus Sri Lanka, Dezember 2013.

  • Kleiner Schwarzer gefällig?

    Unsere Angebote kann man einfach nicht ausschlagen.

    Von Cheryl aus Rom, Dezember 2013.

  • Coffee on the road.

    London ist toll – Kaffehäuser gibt’s trotzdem keine.

    Von Alain aus London, Dezember 2013.

  • Dü-dorf No 237.

    Eine der vielen Tassenvariationen vom Düsseldorfer Weihnachtsmarkt.

    Von Verena aus Düsseldorf, November 2013.

  • Klare Sache.

    In Marokko steht Tee hoch im Kurs.

    Von Vera aus Marokko, November 2013.

  • Fürstliche Genüsse.

    Die Tasse für blaues Blut und andere zwielichtige Gestalten.

    Von Martin aus Vaduz, November 2013.

  • Die Hardy.

    Jetzt erst recht.

    Von Rahel aus Tokio, November 2013.

  • Schwedische Lektion.

    Nach dem Essen war die Reisekasse leer – und gab nur noch eine Kindertasse her.

    Von aus Stockholm, Oktober 2013.

  • 2013 – 2014

    Istanbul im Nebel.

    Das wahre Motiv dieser Tasse ist nur schwer zu erkennen.

    Von Sophie aus Istanbul, Oktober 2013.

  • The black bean.

    Das zweitmeistgefürchtestete Piratenschiff der Welt.

    Von Lea aus Portugal, Oktober 2013.

  • Keep smiling.

    Trotz Eurokrise behalten die Lissabonner ihre gute Laune.

    Von Christian aus Lissabon, Oktober 2013.

  • Die grosse Weisse.

    Für den kleinen Schwarzen.

    Von Jürg, aus Kanada, Oktober 2013.

  • 2013 – 2016

    00:07.

    Überstunden? Keep calm and carry on.

    Von Rahel aus London, September 2013.

  • Das schwarze Loch.

    Guinness, Kaffee und noch viel mehr. Diese Tasse schluckt einfach alles.

    Von Marco aus Irland, September 2013.

  • Yellow cup marine.

    This cup holds a trip back in time.

    Von Peter aus Liverpool , September 2013.

  • Diese Tasse ist uns heilig.

    Aus Gründen der Diplomatie hält der Texter lieber den Mund.

    Von Vera aus Palästina, September 2013.

  • Ein ganz Grosser.

    Auf einem ganz kleinen Fanartikel. War trotzdem teuer.

    Von Roger aus Barcelona, August 2013.

  • Steinfruchtaufguss mit Schalentier.

    Unsere Erfrischung für krebsrote Urlaubsheimkehrer.

    Von Julia aus Kroatien , August 2013.

  • Unbeschreiblich schön.

    Dem Texter fehlen die Worte.

    Von Jürg aus Frankreich, August 2013.

  • 2013 – 2014

    Die Harmonische Mischung.

    Kubanischer Killer auf kroatischer Keramik.

    Von David aus Kroatien, Juli 2013.

  • Klasse Tasse.

    Nicht nur die Franzosen lieben ihre Oliven.

    Von Stephanie aus Kreta, Juli 2013.

  • Kaffee? Logisch!

    Guten Kaffee gibt’s bei uns, in Berlin und auf der Brücke der Enterprise.

    Von Stephanie aus Berlin, Juli 2013.

  • Café de la Provence.

    Feinstes Handwerk und schönste Malerei? Sans aucun doute!

    Von Tobias aus Côtes de Provence, Juli 2013.

  • Stillleben mit Biene.

    Gestern noch ein Olivenblatt, heute schon ein Insekt.

    Von Anja aus Frankreich, Juli 2013.

  • 2013 – 2014

    Ganz Kopenhagen auf einer Tasse.

    In Sachen Raumplanung könnten wir Schweizer viel von den Dänen lernen.

    Von Julia aus Kopenhagen, Juli 2013.

  • Super Power!

    Faster than a speeding bullet. Die ideale Tasse für unser Team.

    Von Sophie aus New York, Juni 2013.

  • Kölner Warhol.

    War Andy Warhol jemals in Köln? Wir wissen es nicht.

    Von Peter aus Köln, Juni 2013.

  • Insel-Kaffee.

    Der «Korsiker» unter den Tassen – verträumt und lauschig wie die Insel.

    Von Rahel aus Korsika, Juni 2013.

  • Hamburg, voll wach.

    Die Hansestadt scheint ein bekanntes Kaffeetassen-Mekka zu sein.

    Von Julia aus Hamburg, Juni 2013.

  • Voetbal kop.

    In Amsterdam gibt’s drei Tassensorten (Cannabis, Geschlechtsorgane, Ajax).

    Von aus Amsterdam, Juni 2013.

  • Italienische Überschwänglichkeit.

    Die Tasse mit dem opulenten Griff. Für Männer weniger geeignet.

    Von Sophie aus Florenz, Juni 2013.

  • West coast coffee.

    Aus San Francisco kommt dieses hübsche Exemplar (made in China).

    Von Angela aus San Francisco, Juni 2013.

  • Schöner schmuggeln.

    Die Tasse für alle Marokkoreisenden – mit doppeltem Bodensatz.

    Von aus Marokko, Mai 2013.

  • Finnische Trinkgewohnheiten.

    Die Finnen sind spitze im Kaffeekonsum. Bier mögen sie aber auch.

    Von Jonas aus Finnland, Mai 2013.

  • Katalanischer Kaffeeklatsch.

    Die Tasse – ein Mosaik wie die Stadt selber.

    Von David aus Barcelona, Mai 2013.

  • Bayerische Folklore.

    Was Grossstädter aus Oberbayern mitbringen...

    Von Anja aus Berchtesgaden, Mai 2013.

  • Querstreifen machen dick.

    Zum Glück wirkt Kaffee positiv auf die Verdauung.

    Von aus Ligurien , Mai 2013.

  • Kaffee-Zeremonien.

    In Bali wecken dich die Götter mit auffälligen Motiven.

    Von Roger aus Bali, April 2013.

  • Die Last-Minute-Tasse.

    Diese Tasse kommt nicht aus Hamburg, sondern aus Fuhlsbüttel. Alles klar?

    Von Angela aus Hamburg, April 2013.

  • Ein Herz für Velos und Koffein.

    In England trinkt man inzwischen auch Kaffee. Aber nicht den besten.

    Von David aus London, März 2013.

  • 2013 – 2016

    Berlin zu Fuss.

    Eine Bar haben wir zu später Stunde nicht gefunden, eine Kaffeetasse schon.

    Von Martin aus Berlin, Februar 2013.

  • Kein kalter Kaffee.

    Eine Tasse aus der Hansestadt. Was daraus getrunken wird, ist jedem selber überlassen.

    Von Vera aus Hamburg, Januar 2013.

  • Rheinische Malerei.

    Auch Düsseldorf ist berühmt für sein zeitgenössisches Kaffeetassen-Design.

    Von Martin aus Düsseldorf, Dezember 2012.

  • Mountain-Cups.

    In Aspen gibt’s Schnee, Designer-Kleider und die schönsten Kaffeetassen der USA.

    Von Angela aus Aspen Colorado, November 2012.

  • Pippi trinkt Kaffee.

    Diese Tasse stammt aus der Küche von Pippi Langstrumpf. Sie ist unzerstörbar.

    Von Martin aus Vimmerby, Oktober 2012.

  • Hellenisches Kunsthandwerk.

    Die Griechen haben vieles erdacht. Schönes Design gehört nicht dazu.

    Von Angela aus Griechenland, September 2012.

  • Städtereisen für Anfänger.

    Woher stammt diese Tasse?

    Von Roger aus Barcelona, August 2012.

  • Augen zu und durch.

    Fast alles ist ein Spiel. Design-Tassen von Ed-Hardy aber bitterer Ernst.

    Von Roger aus Instanbul, August 2012.

  • Heimatgefühle.

    In Interlaken gibt es viele Kühe, die viel Milch für ganz viel Kaffee produzieren.

    Von Roger aus Interlaken, August 2012.

  • Abenteuerliche Kaffeetradition.

    Sei wachsam, wenn du aus dieser Tasse trinkst. Sie kommt aus dem Piratennest Omis.

    Von Peter aus Kroatien, August 2012.

  • Andere Sitten, andere Getränke.

    Obwohl die Mongolen lieber Pferdemilch trinken, gibt’s dort auch Kaffee.

    Von Roger aus Mongolei, Juli 2012.

  • Back to the roots.

    Diese Tasse ist aus echtem Wurzelholz.

    Von Roger aus Café Paradiso, Mai 2012.

  • 2012 – 2013

    Schlechter Kaffee.

    Typisch britisch: Diese Abkürzung steht für Wasser, Tee und Filterkaffee.

    Von Vanessa aus London, April 2012.

  • Die Berliner Lösung.

    Kaffee bis spät in die Nacht. Die Tasse für die Medienleute in Berlin.

    Von Marco aus Berlin, März 2012.

  • Kaffee zur Krise.

    Die Portugiesen müssen sparen. Auch bei den Kaffeetassen.

    Von Marco aus Portugal, Januar 2012.

  • Programmier-Hilfe.

    Käufer unbekannt. Vielleicht kommt er aus der Technik.

    Von Unknown aus Unknown, Januar 2012.

  • Schwarz, intensiv, aromatisch.

    In Sri Lanka wird Tee angebaut. Mit dem Kaffee ist man eher auf Kriegsfuss.

    Von David aus Sri Lanka, Januar 2012.

  • 2012 – 2014

    Koffein und Camping.

    Die Ostfriesen sind bekannt für ihren Humor und ihren masslosen Kaffeekonsum.

    Von Bastian aus Borkum, Januar 2012.

  • Power am Morgen.

    Ein Mitbringsel, das jeden Mitarbeiter am Morgen mit vielen PS versorgt.

    Von Martin aus Rom, Dezember 2011.

  • New York, New York!

    Diese Tasse haben wir von unserer Konzertreise aus Manhattan mitgebracht.

    Von Martin, Marco aus New York, Oktober 2011.

  • Spirituelle Trinkgewohnheiten.

    Die Tasse ist aus Rentier-Horn und stammt aus dem Norden der Mongolei.

    Von Roger aus Mongolei, Oktober 2011.

  • Avec plaisir!

    Die Stadt der Liebe ist auch die Stadt der Strassencafés und Croissants.

    Von Martin aus Paris, Mai 2011.

  • 2011 – 2013

    Die Hipster-Tasse.

    Die beste Lösung für alle Männer, die keine Gesichtsbehaarung kriegen.

    Von Tobias aus Onlineshop, März 2011.

  • Amsterdam auf Kaffee.

    Zu später Stunde erleichtern Grossbuchstaben das Lesen unheimlich.

    Von aus Amsterdam, März 2011.

  • Britische Weisheiten.

    Was sich die Engländer alles ausdenken, wenn sie Tee trinken.

    Von Nora aus London, Januar 2011.

  • Have a break.

    Der ideale Freund aller Mitarbeiter, die immer am Bildschirm kleben.

    Von Denise aus Hamburg, Januar 2011.

  • Tea Time.

    Auch Schwarztee schmeckt sehr gut darin. Und Cookies passen bestens dazu.

    Von Peter aus England, Januar 2011.

  • Aus dem Morgenland.

    Die sonnengebleichte Version aus den fernen Ländern des Kaffees.

    Von Peter aus Abu Dhabi, Januar 2011.

  • Für unser A-Team.

    Wer aus dieser Tasse trinkt, wird zum Tüftler, Retter und Helfer in der Not.

    Von Denise aus London, Januar 2011.

  • Geschenk aus Kanada.

    Vancouver ist die Stadt unseres ersten internationalen Projekts gewesen.

    Von Philippe aus Vancouver, Januar 2011.

  • 2010 – 2015

    The King is back.

    Wenn ich nicht Queen höre, dann spiel ich Elvis, um die Kreation aufzuwecken.

    Von aus New York, April 2010.

  • Dunkler Ritter in der Not.

    Er hilft allen, die am Morgen wach werden und viel Arbeit stemmen müssen.

    Von Tobias aus Bologna, April 2010.

  • 2010 – 2014

    London calling!

    Man kann nie genug von London kriegen – und nie genug von The Clash.

    Von Peter aus London, April 2010.

  • Get satisfaction!

    You can’t always get what you want – guten Kaffee schon, den gibt’s bei uns.

    Von David aus Manchester, April 2010.

  • Hey Joe!

    Gleiche Gitarre. Andere Haarfarbe.

    Von Martin aus Madrid, April 2010.

  • Affentheater mit Weitblick.

    Die Gorillaz sind ein interaktives Musikprojekt – gute Inspiration für unsere Arbeit.

    Von aus Paris, April 2010.

  • Bittere Realität.

    Eine Ed-Hardy-Tasse holt dich immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

    Von Marco aus Duisburg, April 2010.

  • Anarchy in the kitchen!

    Die Sex Pistols sind wie schwarzer Kaffee – fahren voll ein und machen wach.

    Von Johnny R. aus London, Januar 1977.