Spitalfinder für santésuisse entwickelt.

Martin Stauch
26.2.2016
in
Projects

Der Spitalfinder.ch ist ein unabhängiges Vergleichsportal für Spitäler. Das Portal gibt Auskunft über Behandlungsqualität und Patientenzufriedenheit von Schweizer Akut-Spitälern.

Der Branchenverband der schweizerischen Krankenversicherer santésuisse setzt sich für ein freiheitliches, soziales und finanzierbares Gesundheitssystem ein, das sich durch einen effizienten Mitteleinsatz und qualitativ gute medizinische Leistungen zu fairen Preisen auszeichnet.

Santésuisse beauftragten Notch Interactive mit der Entwicklung eines unabhängigen und transparenten Vergleichsportals für Akut-Spitäler, welches Auskunft über Behandlungsqualität und Patientenzufriedenheit geben soll. Neben der verständlichen, transparenten Darstellung der unabhängigen Daten über die Spitäler war die Nutzerfreundlichkeit ein zentrales Anliegen des Projekts.

Schnell, übersichtlich, unkompliziert.

Der jetzt verfügbare Spitalfinder.ch ist laut Gesundheitsökonom Heinz Locher ein «Quantensprung»*, er ist für Desktop, Tablets und Smartphones optimiert und unterstützt Versicherte in deutscher und französischer Sprache bei der Spitalwahl, die seit 2012 frei ist. So können sich Patienten vor einer anstehenden Behandlung oder einem Eingriff mit Hilfe des Spitalfinders schnell, übersichtlich und unkompliziert ein Bild von den verschiedenen Spitälern machen und so ein optimales Angebot auswählen.

Dafür sorgen zum einen die dem Spitalfinder zugrunde liegenden belastbaren Daten aus öffentlichen Quellen, die laufend aktualisiert werden. Eckwerte zu Patientenzufriedenheit, Wundinfekten, Stürzen und Druckgeschwüren stammen vom Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ) und die Fallzahlen und Sterblichkeitsraten stammen direkt vom Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Benutzerfreundliche Funktionen.

Zum anderen können Versicherte anhand der einfach verständlichen Funktionen und Darstellungen erkennen, in welchen Spitälern sie die optimale Behandlung bekommen. Dabei spielen neben der Patientenzufriedenheit, die Menge der Fallzahlen für die verschiedenen Behandlungen sowie die Anzahl der Wundinfekte eine Rolle, die alle im Vergleich abgelesen werden können. Für die direkte Kontaktaufnahme sind Telefonnummern, Adressen und Websites der Spitäler jeweils immer mit angegeben.

Babette Sigg, Präsidentin des Konsumentenforums kf, lobt den Spitalfinder: «Schon lange existieren für Dienstleistungen aller Art Vergleichsportale, die von Konsumentinnen und Konsumenten rege genutzt werden. Dank dem santésuisse Spitalfinder gibt es nun ein intuitiv bedienbares Instrument, mit dem die Ergebnisqualität des Spitals abgefragt werden kann.»


Auch die Konsumentenzeitschrift Saldo bewertet den Spitalfinder mit 4 von 5 Sternen und lobt die «Benutzerfreundliche Aufbereitung der offiziellen quantitativen und qualitativen Daten von Akutspitälern.»**

Quellen:
*Radiosendung Echo der Zeit: «Spitalfinder, das beste Spital per Mausklick finden», 18. November 2015
**Saldo Nr. 19, 25. November 2015

Auch spannend:

Zurück zur übersicht