Gadget Highlights der Consumer Electronic Show (CES) 2017

Gadget Highlights der Consumer Electronic Show (CES) 2017

Was macht unser Leben in den kommenden Jahren bequemer, aufregender und unterhaltsamer? Eine Antwort darauf gibt alljährlich die weltgrösste Technikmesse für Endverbraucher. Das Motto in der Spielerstadt lautet während dieser Tage nicht «Rien ne va plus», sondern vielmehr: «Tous va»! Das zeigen unter anderem die folgenden sieben Top-Gadgets. Check it out!

von Heike Gross

ZTE Hawkeye

Das Hawkeye (Falkenauge) ist das erste Smartphone, das mittels Eye-Tracking-Technologie funktioniert: Der User scrollt und navigiert durch Augenbewegungen; Seitenwechsel im Browser werden via Sprachkommando ausgelöst. Das innovative Konzept wird derzeit über Kickstarter finanziert und könnte im September an den Start gehen. 

HTC Vive Tracker

Eine Erweiterung zur kabellosen Nutzung der VR-Brille ist der Vive Tracker von HTC. Er ermöglicht es Entwicklern, eine komplexere Umgebung als bisher für Virtual Reality zu entwerfen: Mit diesem Modul kann ein beliebiger Gegenstand im Raum von den Lighthouse-Boxen verfolgt werden. Rein theoretisch wäre es somit möglich, einen Baseballschläger mit einem Sensor auszustatten – mit dem Ergebnis, das Virtual Reality-Erlebnis zu intensivieren.

Sony Xperia Mobile Projector

Der Sony Xperia Projector ist ein Android-Tablet, das kein Display braucht – sondern alle Informationen auf jeden (flachen) Untergrund projiziert. Zum Beispiel auf eine Wand, einen Tisch oder auch eine Arbeitsplatte in der Küche. Hier bietet der Sony Xperia Projector einen Riesenvorteil: Im Gegensatz zu einem Tablet wird 
beim Wischen und Tippen kein Display dreckig.

Razer Project Ariana and Project Valerie

Mit Project Ariana hat Razer ein neues Lichtkonzept für intensiveres Spielvergnügen präsentiert. «Ariana» kombiniert Monitor und Beamer und schafft damit ein neues, «tieferes» Spielerlebnis. 
Project Valerie ist eine Konzeptstudie für einen Multi-Monitor-Laptop – und das weltweit erste tragbare System mit drei eingebauten Monitoren. Diese können binnen Sekunden ausgefahren werden und sollen nicht nur für Gamer interessant sein, sondern auch den Arbeitsalltag erleichtern. 

Faraday Future FF91 Elektroauto

Mit dem FF91 will die Autofirma Faraday – finanziert von einem chinesischen Milliardär – Elektrofahrzeugen wie Tesla Konkurrenz machen. Das Auto soll 2018 auf den Markt kommen und 1050 PS (!) und eine Reichweite von 700 Kilometer bieten. Speziell ist ein «3D Lidar» Lasersystem, das mittels Displays und Kameras beim Parkieren hilft. 

Snapdragon 835 Demo

Qualcomm stellt seinen neuesten Chipsatz Snapdragon 835 vor. Der Halbleiterhersteller betont die umfassenden Spezifikationen und die starke Ausrichtung auf Virtual sowie Augmented Reality. Ausserdem legt er den Fokus darauf, dass Snapdragon 835 uneingeschränkten Support für Windows 10 bietet. 

LG Wallpaper W7 OLED 4K TV 

Der Trend bei Fernsehgeräten geht weiterhin zum sogenannten Wallpaper-TV. Eines der Highlights unter diesen hauchdünnen Geräten ist der LG W7 OLED 4K. Sein Rahmen ist mit rund 2.6 Millimetern gerade einmal fingerbreit und wirkt an der Wand wie ein flaches Bild. Ermöglicht wird dies durch die OLED-Technik, die deutlich flacher ausfällt als beim LCD-Fernseher. Weitere Vorteile: Die Elektronik (Anschlüsse, TV-Receiver) wird in eine Lautsprecherleiste ausgelagert, die unter dem Gerät angebracht ist und auch das Verbindungskabel zwischen beiden Einheiten ist extrem flach – und kann sogar übertapeziert werden. Wallpaper eben!

Mehr Informationen unter: ces.tech

24. Januar 2017

 – 0 Kommentare

Artikel teilen:


Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Pflichtfelder*